Legales Glücksspiel in Deutschland

Casinospiele, Poker und Sportwetten übers Internet auf kostenpflichtigen Websites nun auch in Deutschland erlaubt.

Legales Glücksspiel in Deutschland

Verwaltungsgericht München entscheidet: Lotteriemonopol rechtswidrig

12 Dezember 2017

Laut eines Urteils des Verwaltunggerichts in München verstößt das Lotteriemonopol gegen die Dienstleistungsfreiheit gem. Art. 56 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV). Mit dieser Entscheidung stehen für die Länder Milliardeneinnahmen auf dem Spiel.

Hintergrund des Urteils ist eine Klage einer in Bayern ansässigen Firma. Das Unternehmen bemühte sich um die Erteilung einer glücksspielrechtlichen Erlaubnis zur Veranstaltung von Lotterien bei der zuständigen Behörde in der Oberpfalz. Nach dem umständlichen Bewerbungsprozess ohne zureichende Informationen seitens der Behörde erhielt die Firma schließlich 2012 eine Ablehnung und legte dagegen Klage ein.

Auf die Entscheidung im Juli zugunsten des Klägers folgte nun im Herbst die Urteilsbegründung. Darin weißt das Gericht auf Diskrepanzen zwischen der Werberichtlinie im Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) und den vom Europäischen Gerichtshof sowie vom Bundesverfassungsgericht ausgearbeiteten Kriterien für die Werbepraxis. So erklärte das Gericht die Werbung der Landeslotteriegesellschaften mit gezielt beworbenen hohen Jackpotsummen für unzulässig. Dadurch würden aktiv und deutlich Anreize gesetzt werden, an Lotterien, teilzunehmen und somit den Zielen des GlüStV nicht mehr genüge getan.

Damit steht der GlüStV abermals unter Beschuss. Der Sprecher der Vertreter der Anklage, Martin Arendts, wertete dies als eine Aufforderung für die Länder, durch eine Überarbeitung des GlüStV endlich einen EU-konformen rechtlichen Rahmen zu schaffen. Er äußerte: „Dafür bedarf es eines großen Wurfs. Es war ein grober taktischer Fehler, dass sich die Länderchefs auf der Ministerpräsidentenkonferenz am 17. März 2016 lediglich zu minimalinvasiven Eingriffen in das bestehende Regelungswerk des GlüStV entschließen konnten. So hatte das Land Hessen, nachdem das Sportwettkonzessionsverfahren von den Ländern aufgrund seiner unionsrechtswidrigen Ausgestaltung an die Wand gefahren worden war, einen Entwurf zur grundlegenden Neuregelung des Glücksspielwesens vorgelegt.“

Das Urteil sorgte in der Glücksspielbranche für Aufregung und weckte die Hoffnung, dass sich Bund und Länder nun nicht länger gegen eine Neufassung des GlüStV sperren könnten.



Neuigkeiten zu legalen Casinospielen in Deutschland

Das neue Jahr beginnt im OnlineCasino Europa mit hohen Boni

19 Januar 2022 – Neues Jahr - neues Glück! Jetzt lohnt sich der Wechsel des Glücksspielanbieters ganz besonders, denn das OnlineCasino Europa hält für neu registrierte Echtgeldspieler ganze 1.000 Euro als Geschenk ber...

Diese Vorteile bietet das Glücksspielangebot auf Drück Glück

2 Dezember 2021 – Im Drück Glück Onlinecasino ist die Gewinnausschüttung mit rund 97 % so hoch, dass wirklich jeder Echtgeldspieler hier tolle Preise absahnen kann! Besonders neue Mitglieder freuen sich über die üppige...

Werden deutsche Spieler den regulierten Casino-Markt anerkennen?

22 November 2021 – Viele Spieler empfinden die Einschränkungen des umstrittenen deutschen Glücksspielgesetzes, bekannt als GlüNeuRStV, als störend für ihr Vergnügen an Online-Casinos. Teilweise wären sie sogar bereit, i...

So erhältst du bis zu 1.000 Euro geschenkt im Onlinecasino Europa

14 November 2021 – Wer jetzt zur Weihnachtszeit noch etwas Geld braucht, damit die Weihnachtsgeschenke dieses Jahr üppiger ausfallen, kann sein Glück im Onlinecasino Europa versuchen. Für neu angemeldete Glücksspieler a...

Alle Neuigkeiten über Online Casinos in Deutschland

 

© 2022 LEGAL-GLUCKSSPIEL-DEUTSCHLAND.DE - Alle Rechte vorbehalten - Grafik Six Design
Rechtliche Hinweise - Privacy - Warnung - Verantwortungsvolles Spielen - Kontakt
Legal-Glucksspiel-Deutschland.de auf Twitter   Legal-Glucksspiel-Deutschland.de auf Facebook   FLux RSS

Spielsucht ein gesundheitsproblem, das kein schicksal ist: 0800 - 1 37 27 00 (kostenlos und anonym)
Glücksspiel ist für Minderjährige verboten.

-18